Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

26. Juli 2017

CDU-Vorsitzender schlägt Absicherung des Werftgeländes durch Leitplanken vor

Neues aus den Stadtteilen
Mit einigem Erstaunen hat Angela Schoofs, Mitglied der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Uerdingen, auf den Vorschlag des Uerdinger CDU-Vorsitzenden reagiert, das Uerdinger Werftgelände durch Autobahnleitplanken aus Beton für Veranstaltungen abzusichern.

„Ich begrüße es, dass sich viele Uerdingerinnen und Uerdinger Gedanken machen, wie wir Werftgelände und Rheindamm für noch mehr Veranstaltungen öffnen können“, so Schoofs. „Uerdingen verfügt hier schließlich über ein einzigartiges Areal und wir erleben gerade, wie begeistert etwa die Rhine Side Gallery angenommen wird. Der Wunsch, dauerhaft solche Veranstaltungen zu ermöglichen, ist unbestritten vorhanden.“

In der Vergangenheit habe jedoch das fehlende Sicherheitskonzept für das Gelände dabei das entscheidende Handicap dargestellt. Insofern seien alle Überlegungen, die einer Sicherung dienen, zu diskutieren. „Gerade jetzt bietet sich dabei die Beteiligung der Öffentlichkeit durch das Integrierte Handlungskonzept an“, ergänzt Schoofs. „Dies ist der Diskussionsort und der Rahmen, in dem Vorschläge, Überlegungen und Anregungen eingebracht werden sollten, damit die verantwortlichen Verwaltungsstellen deren Machbarkeit überprüfen können.“ Gerade die SPD lege höchsten Wert darauf, die Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Gestaltung ihrer Rheinstadt teilhaben zu lassen.

„Wir sind froh, dass die Stadt Krefeld und Oberbürgermeister Frank Meyer nun die städtebaulichen Akzente in Uerdingen so setzen, dass die Gestaltungs- und Verweilqualität und somit insgesamt eine höhere Attraktivität des Stadtteils klar im Vordergrund stehen“, so Schoofs. „Unter diesem Aspekt gibt es sicherlich attraktivere Vorschläge als das Aufstellen von Autobahnleitplanken aus Beton.“

Information:
Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Uerdingen weist darauf hin, dass sich Bürgerinnen und Bürger weiterhin im Rahmen des integrierten Handlungskonzeptes an der zukünftigen Gestaltung des Uerdinger Zentrums beteiligen können. Die nächste Informationsveranstaltung findet am 12. September 2017, 18 Uhr im „Et Klöske“ statt. Einen Überblick über das Handlungskonzept findet sich unter www.krefeld.de/de/stadtplanung/handlungskonzept-uerdingen. Bürgerinnen und Bürger können zudem weitere Ideen, Anregungen und Vorschläge, die ihnen im bisherigen Konzept vielleicht fehlen, gerne an die SPD-Fraktion (spd-fraktion@krefeld.de) weiterleiten.