NoNokia – Der Protest geht weiter!

In spontanen Aktionen, die insgesamt nur ca. 10 Stunden dauerten, haben an die 1.500 Bürger ihrer Empörung über die Pläne zur Schließung des Bochumer Nokia-Werks Ausdruck verliehen. Sie gaben am Infostand der SPD – es waren vorwiegend Mitglieder des Ortsvereins Krefeld-Mitte im Einsatz – ihre Unterschrift ab.

Schon Ende Januar hatten SPD-Mitglieder bei zwei Infoständen auf dem Neumarkt mit den Passanten über den drohenden Verlust von mehreren tausend Arbeitsplätzen in Bochum diskutiert und dabei gut 900 Unterschriften gesammelt. Am 9. Februar bauten sie bei strahlendem Sonnenschein erneut einen Infostand zu diesem ernsten Thema auf, dieses Mal auf den Südwall, und wieder stießen sie bei den Bürgern auf reges Interesse.

(Quelle: SPD Krefeld OV Mitte.)