Fastenbrechen im Josef-Hellenbrock-Haus

Fastenbrechen SPD 2008
Monika und Bernd Scheelen, Emine und Cetin Cam. Foto: Gerda Schnell
Monika und Bernd Scheelen, Emine und Cetin Cam

Im ganzen Josef-Hellenbrock-Haus gab es keinen einzigen freien Stuhl mehr, als die SPD zum Fastenbrechen in den festlich geschmückten Saal eingeladen hatte.

Ratsfrau Anke Drießen-Seeger und Dilan Ceylan-Sippel, im Namen der SPD gemeinsam zuständig für Migrations- und Integrationsfragen, hatten eine wunderbare Feier ausgerichtet und ernteten Lob von allen Seiten. Mit Cetin Cam hatten die beiden fleißigen Frauen einen Glücksgriff getan. Seine Bilder gaben dem schlichten Raum eine warme Note.

Parteivorsitzender Bernd Scheelen MdB konnte viel Prominenz begrüßen, so u.a. Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime in Deutschland sowie Sevket Zengin, den Imam der Merkez Moschee in Hannover sowie seine Frau, darüber hinaus Vertreter fast aller Verbände und Vereine in Krefeld, die sich für Mitbürger mit Migrationshintergrund einsetzen.

Die Vorsitzende des Ausländerbeirats, Halide Öztürk, gehörte nicht nur zu den Ehrengästen, sondern unterstützte Anke Drießen-Seeger und Dilan Ceylan-Sippel auch nach Kräften sowohl bei den umfangreichen Vorbereitungen als auch beim Aufräumen nach dem Fest.

Neben einem Gebet des Imams und während des Mahls gab es Grußworte von Sevket Zengin, Petra Schneppe MdL und Uli Hahnen, dem OB-Kandidaten zur Kommunalwahl 2009.

Wegen der überraschend positiven Resonanz und des großen Zuspruchs soll das Fastenbrechen im Josef-Hellenbrock-Haus zu einer festen Größe in Krefeld werden.