Siegmund Ehrmann MdB wird für sein Engagement zur Förderung des Jazz belohnt

v.l. Günter Holthoff, Mojo Mendiola und Siegmund Ehrmann MdB
v.l. Günter Holthoff, Mojo Mendiola und Siegmund Ehrmann

Mit dem ersten Exemplar des Buches "50 Jahre Jazzkeller Krefeld" wurde jetzt Siegmund Ehrmann überrascht, als er mit seiner Frau Ulla und Freunden die 14. Krefelder Jazznacht besuchte. Ehrmann, SPD-Bundestagsabgeordneter für den nördlichen Teil Krefelds, ist als bekennender Jazzfan schon seit Jahren Mitglied des Jazzklubs Krefeld und immer wieder mal Gast im "berühmtesten Keller am Niederrhein".

Ehrmann hat mit dazu beigetragen, dass die Bundesregierung erhebliche Mittel zur Förderung des Jazz bereit gestellt hat. Darüber freuen sich Wirtsleute und Gäste des Jazzkellers und natürlich ganz besonders der Krefelder Jazzklub, ein Kind des Kellers und auch schon fast 30 Jahre alt.

Der Jazzklub macht dem Jazzkeller zum 50en Geburtstag ein tolles Geschenk, nämlich ein Buch, das dieses halbe Jahrhundert wie eine Dokumentation zusammenfasst. Günter Holthoff, in Insiderkreisen nur Fongi genannt, trug in monatelanger Fleißarbeit Informationen, Fotos und Zeitungsartikel zusammen und der Journalist Mojo Mendiola machte daraus ein spannendes, leicht zu lesendes Buch. Dieses Buch ist jetzt im Buchhandel käuflich zu erwerben.