Herzlichen Glückwunsch, Siggi! Herzlichen Glückwunsch, Bernd!

Siegmund Ehrmann mit seinem Wahlkampf-Team
Siegmund Ehrmann mit seinem Moerser Wahlkampf-Team
Gisela Klaer und Frank Meyer, SPD Krefeld-Nord, beim Wahlkampf für Siegmund Ehrmann
Gisela Klaer und Frank Meyer, SPD Krefeld-Nord, beim Wahlkampf für Siegmund Ehrmann

Siegmund Ehrmann und sein Team haben wochen- und montatelang um jede Stimme in Moers, Krefeld und Neukirchen-Vluyn gekämpft. Der Einsatz hat sich gelohnt, Siggi, wie er von seinen Freunden genannt wird, zieht wieder in den Bundestag ein.

"Guten Morgen, darf ich mich vorstellen, meine Name ist Siegmund Ehrmann, ich bin der direkt gewählte Abgeordnete für Ihren Wahlkreis und werbe auch dieses Mal um Ihre Stimme bei der Bundestagswahl am 27.9.", so oder ähnlich hat Siegmund Ehrmann sich in den letzten Wochen unzähligen Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.

Nicht selten ergab sich aus der Vorstellung ein interessantes Gespräch. Noch am letzten Samstag beobachtete Jungwähler Fedo, der die Klasse 12 eines Moerser Gymnasiums besucht, anerkennend, dass Siegmund Ehrmann sehr konzentriert zuhört, wenn ihm die Menschen ihre Anliegen vortragen. Intensiv widmet er sich jedem Gespräch. Das hält er für selbstverständlich – auch wenn er angesichts der vielen Gespräche, die er führt, abends oft todmüde ins Bett sinkt. Wie er beim Stadtkirchengespräch in Moers erklärte, versucht er sich an Johannes Rau zu halten, der für die SPD viele Jahre Verantwortung in NRW und als Bundespräsident getragen hat. "Man muss die Menschen mögen, und sie müssen es merken, will man sie gewinnen."

Unter dieses Motto stellte er auch seinen letzten Wahlkampftag, der am 26.9. morgens um 8 Uhr auf dem Markt in Meerbeck begann, dann ging es mit dem Smart nach Neukirchen auf den Hindenburg Platz. Hier waren schon viele Genossen bei der Arbeit und warben um die Stimmen der Unentschlossenen. Anschließend hat der Ortsverein Kapellen seinen Infostand auf dem Parkplatz vor EDEKA aufgebaut und verteilte Tüten mit Infomaterial an die Kapellener.

Für zwei Stunden geht es nach Moers zum Altmarkt. Dort legten sich alle Arbeitsgemeinschaften der SPD gemeinsam ins Zeug. Viele Helferinnen und Helfer haben Kaffee und selbstgebackenen Kuchen angeboten. Blumen und die letzten Kugelschreiber wurden verteilt. Die Stimmung unter den Genossen war entspannt. Gelassen wartete man auf das Wahlergebnis am nächsten Abend. Wichtig war allen, dass die Menschen wählen gehen. Wenn es gut liefe, würden sie mit ihrer Erststimme Siegmund Ehrmann wählen und mit der Zweitstimme die SPD.

Ziel für alle war es, Schwarz/Gelb zu verhindern, vergeblich, wie wir jetzt wissen.
So sahen es auch die Genossen in Krefeld. Hier stand neben Siegmund Ehrmann auch sein Bundestagskollege Bernd Scheelen am SPD-Stand am Schwanenmarkt. Er kandidierte für die SPD im Krefelder Süden und Ehrmann im Krefelder Norden. Gemeinsam ging es um 15 Uhr zum Straßenfest des Werkhauses Krefeld in der Blücherstraße, welches die Abgeordneten zur Feier des 25. Geburtstags eingeladen hatte.

Bei der fröhlichen Musik von "Rock am Ring" mit Gerd Rieger und einer leckeren Frühlingsrolle ließ Siegmund Ehrmann den Wahlkampf entspannt ausklingen. Er liebt die Musik und hörte begeistert zu. Fröhlich sagte er: "Das war ein guter Wahlkampf. Ich bin mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen, das ist mir wichtig. Nun hoffe ich, dass mir viele von ihnen morgen ihre Stimme geben, damit ich auch in den nächsten vier Jahren die Belange der Menschen in Berlin vertreten kann."

Der Einsatz hat sich gelohnt, Siegmund Ehrmann hat seinen Wahlkreis mit deutlichem Vorsprung vor der CDU geholt. Herzlichen Glückwunsch, Siggi!