Petra Schneppe MdL mahnt einvernehmliche Lösung an

Erweiterung Hochschule Niederrhein
Petra Schneppe: "Eine einvernehmliche Lösung muss her"

Wegen der geplanten Erweiterung der Hochschule Niederrhein auf dem bestehenden Kleingartengelände hatte sich die Krefelder Landtagsabgeordnete bereits im Dezember in einem Schreiben an den zuständigen Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes NRW, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, gewandt. Jetzt liegt der SPD-Politikerin seine Antwort vor. Darin weist er darauf hin, dass eine Erweiterung der Fachhochschule an anderer Stelle nicht möglich sei, und dass der Bedarf nach Kinderbetreuung nur durch den Neubau einer Kindertagesstätte befriedigt werden könne.

"Ich hoffe sehr, dass es zu einer einvernehmlichen Lösung zwischen Fachhochschule und Kleingärtnern kommen wird", sagt Petra Schneppe. Dafür sei es dringend erforderlich, dass Vertreter beider Parteien – Kleingärtner und Fachhochschule – im intensiven Gespräch bleiben. "Bevor Entscheidungen fallen, muss sichergestellt sein, dass die Kleingärtner eine für sie zufriedenstellende Alternative für ihre Parzellen sowie für ihr Vereinsheim erhalten."