„Spiel ohne Ranzen“ mit Eva Staudacher und Siegmund Ehrmann MdB

Hannelore Brosch und Eva Staudacher
Dr. Hannelore Brosch und Eva Staudacher mit ihrem "Salon Kunterbunt"
MdB Siegmund Ehrmann und Anke Drießen-Seeger in voller Aktion
Siegmund Ehrmann MdB kümmert sich um das leibliche Wohl der Kinder, ganz rechts Anke Drießen-Seeger

Sommerferien in Krefeld sind für viele Kinder und ihre Eltern ganz eng mit der Aktion "Spiel ohne Ranzen" auf der Stadtwaldwiese verbunden. Wo aber Kinder und Jugendliche den ganzen Tag spielen, toben, malen, basteln und sich als Nachwuchsreporter versuchen, muss ihrem leiblichen Wohl besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Auch in diesem Jahr ließ es sich Siegmund Ehrmann daher nicht nehmen, den Kindern ein nahrhaftes Frühstück zu spendieren. Ratsfrau Anke Drießen-Seeger und weitere ehrenamtliche Helferinnen unterstützten den SPD-Bundestagsabgeordneten bei der Ausgabe von Marmeladenbrötchen und Kakao.

Bei dieser Gelegenheit sprach Ehrmann dem Arbeitskreis Krefelder Frauenverbände und den zahlreichen Helfern und Helferinnen seinen herzlichen Dank aus. "Ohne Ihr großartiges Engagement wäre diese Ferienspielaktion nicht möglich. Gerade für Kinder aus Familien, die sich keinen Urlaub leisten können, sind die neun Tage auf dem Sommerspielplatz der Höhepunkt der ganzen Ferien".

Am anderen Ende des weitläufigen Geländes trifft man auf Eva Staudacher, die schon seit Anbeginn des Spielplatzes, den es mittlerweile seit 35 Jahren gibt, mit ihrem "Salon Kunterbunt" vor allem die kleinen und größeren Mädchen glücklich macht. In diesem Jahr wird sie von Dr. Hannelore Brosch unterstützt, die den Kindern nicht nur beim Umkleiden und Schminken hilft, sondern auch die Moderation der Modenschau übernimmt. Und erstaunt feststellt, dass heute bereits die Enkelinnen der Mädchen über den Laufsteg stöckeln, die schon ganz am Anfang mit Begeisterung dabei gewesen sind.