Dieter Backerra setzt sich für blinde und sehbehinderte Mitbürger ein

Dieter Backerra
Dieter Backerra

Am neuen Fußgängerüberweg an der südöstlichen Ecke Ostwall / St. Anton-Straße (Hamburg-Mannheimer-Haus) verläuft die Markierung der Straßenquerung so schräg, dass nach Meinung Dieter Backerras, dem stellvertretenden Vorsteher der Bezirksvertretung Mitte, Menschen mit einer Sehbehinderung in Gefahr sind, gegen den Abgang der Rolltreppen zu stoßen. Dieter Backerra fordert deshalb eine gerade und blindengerechte Streifenmarkierung auf dem Fußgängerüberweg. Nach Ansicht des Bezirksvertreters ist die Stadtverwaltung jetzt gefordert, rasch zu handeln, um die Gefahrenstelle zu beseitigen.
Dieter Backerra ist übrigens am Montag, den 16. August, in der Zeit von 15 Uhr bis 16 Uhr für ratsuchende Bürger zu sprechen. Die Sprechstunde wird im SPD-Haus auf dem Südwall 38 abgehalten; Dieter Backerra ist während dieser Zeit unter 319630 auch telefonisch zu erreichen.