Ersatztermin der Foto-Fahrrad-Rallye fand Gnade bei Petrus

Mit herrlichem Spätsommerwetter machte Petrus am 26. September wieder gut, was er am ursprünglichen Termin der diesjährigen Foto-Fahrrad-Rallye mit viel Regen, Kälte und Wind verbockt hatte. Und so gab es schließlich in diesem Jahr doch noch eine zwar etwas verspätete, ansonsten jedoch in jeder Hinsicht hervorragend gelungene Rallye. Einhellige Meinung aller Teilnehmer: Gerd Maas und Leo Kelleners hatten sich mal wieder selbst übertroffen und eine traumhaft schöne Route durch Krefelds grüne Umgebung ausgearbeitet. Das geheimgehaltene Ziel entpuppte sich als Kamp-Lintfort, wo die Mittagspause angesichts vielfältiger kulinarischer Möglichkeiten das reine Vergnügen bedeutete.
Die einzelnen Teams mussten sowohl der Hinweg als auch der Rückweg anhand von Fotos und knappen Hinweisen finden. Unterwegs waren knifflige Fragen zu beantworten, die sich diesmal vor allem auf Objekte bezogen, an denen man gerade – womöglich achtlos – vorbeigeradelt war.

Zurück im sonnigen Biergarten des Stadtwaldhauses wurden die Pedalritter nicht wie sonst nur von Gerda Schnell und ihren Preisen erwartet, sondern auch von flotten Klängen des Saxophon-Quartetts der Musikschule begrüßt. Rein zufällig war genau an diesem Tag kurzfristig ein Konzert des Jazzklubs ins Stadtwaldhaus verlegt worden und die jungen Künstler spielten sich zur Freude aller Biergarten-Gäste auf der Freitreppe schon mal warm.

Nach Auswertung der Fragebögen konnte Gerda Schnell die Preise verteilen. Im Anschluss daran ließ es sich Leo Kelleners jedoch nicht nehmen, den Rallye-Teilnehmern die korrekten Lösungen seiner teilweise ganz schön vertrackten Fragen zu verraten.