Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in Krefeld neu gegründet

Ina Spanier-Oppermann. Foto: Gerda Schnell
Ina Spanier-Oppermann

Nachdem die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im Unterbezirk Krefeld über einen längeren Zeitraum nicht aktiv gewesen ist, gibt es jetzt einen hoffnungsvollen Neubeginn. Ina Spanier-Oppermann, die selbst seit gut 10 Jahren Verantwortung als Betriebsratsvorsitzende und Gesamtbetriebsratsvorsitzende bei Sitel trägt, einem 1985 in den USA gegründeten Unternehmen, welches in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an den Standorten Krefeld (Hauptsitz von Sitel in Deutschland), Düsseldorf, Berlin, Dessau und Wittenberg beschäftigt, wurde einstimmig zur Vorsitzenden des neuen AfA-Vorstands gewählt. Ina Spanier-Oppermann betonte in ihrer Antrittsrede, es gehe hier vor allem auch darum, als SPD wieder mit dem DGB ins Gespräch zu kommen und die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu schaffen. Ehrengast Ralf Köpke, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Krefeld, zeigte sich erfreut über die Aussicht, bei der SPD wieder Ansprechpartner zu finden, die sich vor allem für Arbeitnehmer und Auszubildende einsetzen, kurz, welche die Arbeit zu ihrem Thema machen.

Stellvertretender Vorsitzender der AfA ist Polizist Horst Petrikowski. Folgende Gewerkschafter ergänzen den Vorstand als Beisitzer: Heiko Reese, Detlef Rennings, Philip Freyermuth, Petra Kronen, Hans-Günter Koch, Carmen Pelmter, Beate Lück-Seher und Christoph Aretz. Zur Beauftragten in Behindertenfragen wurde Petra Freining gewählt.

Am 27. Januar 2011 wird sich der Vorstand zum ersten Mal treffen. Genossen, die gleichzeitig Mitglied einer DGB-Gewerkschaft sind, im Arbeitsleben stehen oder arbeitsuchend sind und Interesse an der Mitarbeit haben, können sich gerne an den AfA-Vorstand wenden. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 319630 oder UB.Krefeld.NRW@nullSPD.de