Die Krefelder SPD trauert um Heinz Strater

Anzeige der Stadt Krefeld in der WZ am 06.01.2011
Anzeige der Stadt Krefeld, veröffentlicht am 6. Januar in der WZ

Heinz Strater, von 1956 bis 1979 Mitglied des Rates der Stadt Krefeld und von 1975 bis 1999 Bezirksvorsteher in Uerdingen, ist am 29. Dezember 2010 in seinem 85. Lebensjahr gestorben. Strater, der voller Respekt "Bürgermeister von Uerdingen" genannt worden ist, hat sich für seinen Stadtteil stets mit ganzer Kraft eingesetzt. Er verstand sich in erster Linie als Uerdinger, dann erst als Sozialdemokrat und genoss höchstes Ansehen in der Bürgerschaft.

Für seine Arbeit im Stadtrat, insbesondere auf dem Gebiet der Stadtplanung und des Bauwesens, erhielt er bereits im Jahre 1976 den Stadtehrenring und 1979 auch die Stadtältestenwürde. 1987 folgte das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. Die Stadtmünze in Gold erhielt Heinz Strater 2001. Sein privates Interesse galt dem Uerdinger Gartenbauverein "Hagschinkel" und dem Uerdinger Heimatbund.

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 7. Januar 2011, um 11 Uhr in der Kapelle des Krefeld-Uerdinger Friedhofs statt. Anschließend ist die Urnenbeisetzung.

Anstelle eventuell zugedachter Blumen oder Kränze bittet die Familie um eine Spende zugunsten der Stiftung Herzchirurgie Krefeld e.V. auf das Konto 4150 bei der Sparkasse Krefeld, BLZ 32050000, Kennwort: Beisetzung Strater