Die SPD hält ihr Versprechen: Die Kindergartengebühren werden abgeschafft!

Kinder mögen Uli Hahnen, und er setzt sich für sie ein. Foto: Gerda Schnell
Kinder mögen Uli Hahnen, und er setzt sich für ihre Interessen ein

Uli Hahnen MdL, selbst zweifacher Großvater, freut sich über den Beschluss der rot-grünen Regierungsfraktionen, die Gebühren für das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung bereits ab August diesen Jahres abzuschaffen. "Damit werden vor allem Familien mit kleinem oder mittlerem Einkommen entlastet", sagt der Abgeordnete. "Es ist uns ein großes Anliegen, Kindern aus allen Schichten eine optimale frühkindliche Bildung zu ermöglichen. Die Beitragsfreiheit für das letzte Kindergartenjahr ist im übrigen der Einstieg für die generelle Abschaffung der Elternbeiträge."

Der Beschluss gelte bereits ab dem 1. August 2011 und werde rund 140.000 Kindern in Nordrhein-Westfalen zugutekommen, allein in Krefeld seien es in diesem Jahr schon 2637 Kinder. Die Befreiung gehe erfreulicherweise nicht zu Lasten der kommunalen Haushalte, betont der Vorsitzende der Krefelder SPD-Ratsfraktion. Darüber hinaus habe der Landtag beschlossen, noch einmal 100 Millionen Euro in zusätzliche Stellen für die Betreuung der Unter-Dreijährigen zu investieren. "Jedes Kind hat ein Recht auf beste Rahmenbedingungen in Kindergärten und Kindertagesstätten. Alle ernstzunehmenden Studien belegen, wie wichtig frühkindliche Bildung für die Entwicklung der Menschen ist. Die Regierungsfraktionen in NRW halten ihre Wahlversprechen und investieren folgerichtig in die Zukunft unserer Kinder."