Ibrahim Yetim und Serdar Yüksel: „Rot-Grün bringt Integration in NRW erfolgreich auf Kurs!“

MdL Serdar Yüksel
MdL Serdar Yüksel
MdL Ibrahim Yetim
Ibrahim Yetim MdL

"Wir sind auf einem guten Weg und haben gemeinsam mit Betroffenen und Fachleuten ein zielführendes Verfahren für ein gutes Integrationsgesetz auf den Weg gebracht", freuen sich die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Ibrahim Yetim und Serdar Yüksel.

Die Landtagsfraktion hatte jetzt zum "Landtagstalk" unter dem Motto "Gemeinsam in NRW – Integration erfolgreich gestalten" interessierte Bürger, Vertreter der Integrationsräte und Wohlfahrtsverbände sowie Kommunalpolitiker aus ganz NRW eingeladen, um über den aktuellen Stand des Integrationsgesetzes zu diskutieren. Mit Sozialminister Guntram Schneider, der Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, der stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Heike Gebhard, dem integrationspolitischen Sprecher Bernhard von Grünberg, dem Vorsitzenden des Landesintegrationsrats Tayfun Keltek und dem SPD-Landesvorstandsmitglied Apostolos Tsalastras war das Podium prominent besetzt.

Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider stellte die Eckpunkte des Integrationsgesetzes vor und ging auf die Bedeutung von Integration für das Zusammenleben der Bürger in NRW ein. Staatssekretärin Kaykin erklärte, wie notwendig die zügige Umsetzung des Gesetzes sei und verwies zugleich auf die Vorreiterrolle Nordrhein-Westfalens in der Integrationspolitik. "Integration ist eine notwendige und zentrale Querschnittsaufgabe unserer Gesellschaft, der wir als erstes Deutsches Flächenland ein eigenes Gesetz widmen", erklärte dazu der integrationspolitische Sprecher Bernhard von Grünberg. "Mit der Beteiligung der Migrantenverbände an den Beratungen dazu haben wir ein neues Element der politischen Kultur in NRW geschaffen".

"Wir werden die Integrationsräte und die Organisationen der Migranten stärken, wir brauchen und wir wollen die Mitarbeit, damit wir unser Land mit ihnen gemeinsam voran bringen können", ergänzte der Integrationspolitiker Serdar Yüksel.

Der Abgeordnete Ibrahim Yetim pflichtete seinen Vorrednern bei und stellt unter großem Beifall der Gäste fest: "Ich bin stolz, dass wir mit dem Integrationsgesetz unseren präventiven Politikansatz der frühzeitigen Erkennung und Problemlösung fortführen. Integration hat auch etwas mit der sozialen Frage zu tun: Es geht um Anerkennung und Teilhabe, es geht darum, dass es allen Menschen in unserem Land gut geht und dass die Gruppen nicht gegeneinander ausgespielt werden".

Unter Yetims Leitung diskutierten die über 100 Gäste aus ganz NRW im Anschluss über die Bedeutung des Integrationsgesetzes und die notwendige Eigenverantwortung der Migranten. "Natürlich ist dieses Gesetz nur ein erster Schritt, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist deutlich geworden, dass wir die Anliegen der Migranten ernst nehmen müssen. Gleichzeitig ist es erforderlich, dass diese Menschen sich auch aktiv einbringen und am Leben unserer Gesellschaft beteiligen, nur so kann erfolgreiche Integration gelingen", fasste Ibrahim Yetim abschließend zusammen.