Mit Walking im Hülser Bruch das Immunsystem stärken

Im Hülser Bruch
Im Hülser Bruch

Angela Gebhardt-Woelke, Vorsitzende der SPD Krefeld-Nord und stellvertretende Bezirksvorsteherin, möchte Interessierte an ihrem persönlichen Fitness-Programm teilhaben lassen. Sie lädt dazu ein, am 21. August mit ihr gemeinsam etwa eineinhalb Stunden durch das schattige Hülser Bruch zu walken.

Mit Walking, was wörtlich übersetzt "Gehen" bedeutet, ist eine Sportart entstanden, die die Lücke zwischen Wandern und Laufen geschlossen hat: Ein bisschen sportlicher als Wandern, in wenig langsamer als Laufen. Außer geeignetem Schuhwerk wird keine spezielle Ausrüstung benötigt. Ein aktiver Armeinsatz und eine höhere Schrittfrequenz machen den Unterschied zum gewöhnlichen Gehen aus. Die Arme sind dabei rechtwinklig gebeugt und schwingen betont gegenseitig mit. Der Oberkörper ist leicht nach vorn geneigt; der Blick ist nach vorn gerichtet. Die Schultern hängen locker nach unten. Der Fuß setzt auf der Ferse auf und rollt von hinten außen nach vorne innen ab.

Einschlägigen Veröffentlichungen im Internet kann man folgendes entnehmen:

Walking stärkt das Immunsystem.
Walking senkt hohen Blutdruck.
Walking schützt vor Krebs.
Walking kräftigt Muskeln und Gelenke.
Walking fördert den Stressabbau.
Walking steigert die Denk- und Merkfähigkeit.
Walking fördert einen gesunden Schlaf.
Walking hilft bei Problemzonen.
Walking stärkt das Selbstbewusstsein.
Walking verzögert das Älterwerden.

Treffpunkt um 10:00 Uhr ist der Parkplatz Flünnertzdyk / Ecke Langendyk. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.