Ina Spanier-Oppermann folgt auf Doris Nottebohm

Ina Spanier-Oppermann. Foto: Gerda Schnell
Ina Spanier-Oppermann

Aus Rücksicht auf ihre zahlreichen Verpflichtungen als Bezirksvorsteherin, als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und als Mitglied der Landschaftsversammlung hat Doris Nottebohm, die bisherige Vorsitzende des Ortsvereins Krefeld-Fischeln, diesmal auf eine Kandidatur verzichtet. Mit der Gesamtbetriebsratsvorsitzenden und Landtagskandidatin Ina Spanier-Oppermann steht aber erneut eine Powerfrau an der Spitze des größten Ortsvereins Krefelds.

Anke Reese-Menn, Dietmar Krüll und Dr. Reza Röttges stehen ihr als Stellvertreter zur Seite, wobei Reza Röttges sich vor allem um die Website des Ortsvereins kümmert und Dietmar Krüll um die Pressearbeit.

Für die Kassenführung zeichnet nach wie vor Hans-Günter Koch verantwortlich, Britta Richter ist seine Stellvertreterin.

Ingolf Meinhardt ist für die Schriftführung zuständig, Sylvia Leurs und Markus Spintig-Wehning fungieren als seine Vertreter.

Folgende Genossen gehören der Riege der Beisitzer an: Klaus Barendt, Achim Beckers, Wiebke Billecke, Alfred Böhnhardt, Michael Haas, Hermine Himmelein, Burhan Karaca, Doris Nottebohm, Jürgen Oppers, Monika Pflaum, Dr. Friedrich Reinhold, Ricarda Tenberken-Schmitz, Michael van Oirschot, Ludger Wehning, Dirk Wetzel und Marita Wilstacke.