SPD Krefeld bereitet Führungswechsel vor

Frank Meyer
Frank Meyer

Der Vorstand der Krefelder SPD hat eine erste Personalentscheidung für den anstehenden Unterbezirksparteitag im Juni getroffen. Wie Parteichef Bernd Scheelen erklärte, will er dann nach sechs Jahren an der Spitze der Partei das Amt in jüngere Hände legen. Als Nachfolger hat Scheelen seinen bisherigen Stellvertreter Frank Meyer empfohlen. Der Vorstand folgte einstimmig dieser Empfehlung und wird den 37-jährigen Politiker am 23. Juni zur Wahl zum neuen Parteivorsitzenden vorschlagen.

Bernd Scheelen war 2006 mit der erklärten Absicht angetreten, einen Generationswechsel in der Krefelder SPD zu moderieren. Dies sei gelungen, meint der Bundestagsabgeordnete, und nun solle der Wechsel vollzogen werden. "Ich bin fest davon überzeugt, dass Frank Meyer alle Voraussetzungen dazu hat, die SPD Krefeld in eine gute Zukunft zu führen."

Frank Meyer, der schon als 17jähriger bei den Jusos aktiv wurde, gehört dem Krefelder SPD-Vorstand bereits seit 1994 in verschiedenen Funktionen an. Seit 2006 ist er stellvertretender Vorsitzender. Im Stadtrat vertritt seit 1999 den Wahlkreis Moritzplatz/ Kliedbruch und ist jugendpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Im Jahr 2009 wurde er zum Bürgermeister der Stadt Krefeld gewählt.

Meyer freut sich auf die neue Aufgabe: "Ich bin dankbar für das Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen im Vorstand und werde auf dem Parteitag mit der Vorstellung meiner Ideen und Pläne um die Unterstützung der Delegierten werben".