Die Geismühle – eine der ältesten erhaltenen Windmühlen in der Region Niederrhein

Die Geismühle
Die Geismühle
v.l. Helmut Späth, einer der Gäste und Karin Späth
v.l. Helmut Späth, einer der Gäste sowie Karin Späth

Mit einem solchen Andrang hatte keiner gerechnet: Annähernd 50 Bürger waren der Einladung der SPD Oppum-Linn zur Besichtigung der Geismühle gefolgt. Die Veranstaltung war Teil des diesjährigen SPD-Sommerferien-Programms.

Es wurde ganz schön eng im renovierten Bauwerk, deshalb wurden die Besucher in zwei Gruppen eingeteilt und von den beiden äußerst sachkundigen Ehrenamtlern Willi Hanenberg und August Seide getrennt geführt.

Helmut Späth, Sprecher der SPD in der zuständigen Bezirksvertretung, hatte einige Mühe, mit seinen Erläuterungen alle Gäste gleichzeitig zu erreichen. Stolz berichtete er, wie sich vor Jahren ein Häuflein optimistischer und vor allem tatkräftiger Bürger – über alle Parteigrenzen hinweg – gefunden und die Sanierung der über 700 Jahre alten Getreidemühle in Angriff genommen hat. Man habe zahlreiche Hindernisse überwinden und eine Menge Geld sammeln müssen, bevor es richtig habe losgehen können. Ohne tausende von ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden sei die Renovierung dennoch nicht möglich gewesen. Immer noch sichtlich bewegt sagte er: "Ich kann das Gefühl überhaupt nicht beschreiben, das ich hatte, als wir nach diesen endlosen Mühen endlich die Flügel der Mühle wieder in Gang setzen konnten. Hier ist ein Stück Oppumer Identität wieder hergestellt worden."

Die Gäste waren sehr interessiert und stellten viele Fragen, die sämtlich mit Geduld, Humor und großer Sachkunde beantwortet werden konnten. Man bestaunte die drehbare Kappe, die vier Segelgatterflügel und die beiden intakten Mahlsteine. Am meisten überraschte, dass die Mühle als Getreidemühle wieder voll funktionstüchtig ist. Alle waren sich einig, dass es sich bei dieser Mühle um ein erhaltenswertes Kleinod nicht nur für Oppum, sondern für den ganzen Niederrhein handelt, und dass die Leistung des Mühlenbauvereins nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.