Die wärmste Foto-Fahrrad-Rallye aller Zeiten

Bürgermeister Frank Meyer (Mitte) mit den Organisatoren Leo Kelleners (links) und Gerd Maas
Bürgermeister Frank Meyer (Mitte) mit den Organisatoren Leo Kelleners (links) und Gerd Maas
Die "beste" Gruppe freut sich über ihren Sieg; links stehend: Gerd Maas
Die beste Mannschaft freut sich über ihren Sieg; links stehend: Gerd Maas

Wer sich am heißesten Tag des Jahres auf das Rad geschwungen hat, um an der traditionellen Foto-Fahrrad-Rallye der SPD Krefeld-Mitte teilzunehmen, kam bestens gelaunt gegen Abend wieder im Biergarten des Stadtwaldhauses an. Denn die beiden Organisatoren Leo Kelleners und Gerd Maas hatten erneut eine großartige Strecke durch die grüne Niederrheinlandschaft ausgetüftelt.

Da gab es kein Schlangestehen und keinen Stau in brütender Sonne, sondern eine gemütliche Tour durch schattiges Grün, immer wieder unterbrochen von erholsamen Pausen. Diese Pausen beinhalteten allerdings, dass die vertrackten Fragen beantwortet und die kniffligsten Rätsel gelöst werden mussten, die sich Leo Kelleners auch diesmal wieder in bewährter Manier ausgedacht hatte.

Am Morgen hatte der neue Parteivorsitzende Frank Meyer nicht schlecht gestaunt, dass immerhin 33 tapfere Pedalritter trotz der Ankündigung, es seien tropische Temperaturen zu erwarten, zum Start am Stadtwaldhaus gekommen waren; unter ihnen übrigens auch die Vorsitzende der SPD Krefeld-Mitte, Ratsfrau Anke Drießen-Seeger, mit Ehemann Klaus Seeger sowie den Söhnen Kilian und Linus.

Frank Meyer begrüßte die mutigen Radler und gestand kleinlaut, dass ihn an diesem Tag keine Macht der Welt zu einer solchen 45-Kilometer-Tour überreden könne. Fürsorglich gabe er jedem Teilnehmer eine Flasche Mineralwasser mit auf den Weg.

Nach einer tollen, unfallfreien Tour zurück in Krefeld wurden die vier Gruppen schon von Ratsfrau Gerda Schnell erwartet. Sie hatte eine Tasche voller Preise dabei. Gewinner waren wie immer nicht die schnellsten, sondern die schlauesten Teilnehmer, und wie immer ging keiner leer aus, alle bekamen einen ansehnlichen Preis ab. Fröhlich und rundum zufrieden saß man noch lange im Biergarten zusammen.