Mit der SPD Nord-Ost Straßennamen-Rätsel lösen

Wolfgang Merkel erzählt hier etwas über Namensgeber Felix Kracht
Wolfgang Merkel erzählt hier etwas über den Namensgeber der Straße, Felix Kracht

Auch in diesem Sommer hat die SPD Nord-Ost wieder zu einer Radtour durch den schönen Ostbezirk Krefelds eingeladen. Wolfgang Merkel, seines Zeichens Geschichtslehrer und Vorsitzender des Ortsvereins, hat sich intensiv mit den teilweise rätselhaften Namen der Straßen dieser Gegend befasst.

Obgleich man als Termin zufällig einen der heißesten Tage des Jahres erwischt hatte, fanden sich immerhin 21 interessierte Bürger am Start ein. Sie alle waren gespannt darauf, zu erfahren, was nun eigentlich hinter Namen wie z.B. "In de Siep". "Mergelskull" oder "Im Eichenkamp" steckt. Weil es zu den einzelnen Straßennamen teilweise recht umfangreiche Informationen gibt, benötigte die Gruppe für die 12 Kilometer durch Elfrath, Verberg und Traar deutlich länger als die anvisierten zwei Stunden.

Niemand außer Merkel wusste übrigens, das die "Felix-Kracht-Straße" nach dem Krefelder Ingenieur benannt worden ist, der als erster die Alpen mit einem Segelflugzeug überflogen hat und der später erster technischer Direktor bei "Airbus Industries" geworden ist. Und auch nicht, dass die Namen Martin Leydel, Johann Freyse, August Bieberich und Friedrich Weyhe auf Männer hinweisen, die als Architekten und Baumeister in Krefeld gewirkt und das Stadtbild wesentlich beeinflusst haben.

Einfacher wurde es z.B. am "Töschepad". Soweit die Gäste der SPD mit Mundart vertraut waren, wussten sie natürlich, dass das niederrheinische "tösche" schlicht "zwischen" heißt, was auf die Funktion der so benannten Straße als Verbindung zwischen Moerser Landstraße und Trautstraße hinweist.

Ganz schön verschwitzt und entsprechend durstig landeten die tapferen Radler schließlich im Flughafenrestaurant auf dem Egelsberg, wo sie bei einem kühlen Getränk nochmals ihre neuen Erkenntnisse Revue passieren lassen konnten.