Niederrheiner in Berlin – zu Gast bei MdB Siegmund Ehrmann

MdB Siegmund Ehrmann (ganz links, mittlere Reihe) mit seinen Besuchern vom Niederrhein
MdB Siegmund Ehrmann (ganz links, mittlere Reihe) mit seinen Besuchern vom Niederrhein

Fünfzig Bürgerinnen und Bürger aus Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn waren jetzt auf Einladung ihres Bundestagsabgeordneten Siegmund Ehrmann zu Gast in Berlin.

Bei der politischen Informationsreise standen neben Besuchen des Auswärtigen Amtes und der SPD-Parteizentrale im Willy-Brandt-Haus auch eine Diskussion mit dem SPD-Politiker im Reichstag sowie eine Führung durch die Gedenkstätte Hohenschönhausen auf der Agenda.

Trotz des ambitionierten politischen
Informationsprogramms blieb den Gästen ausreichend Zeit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Berlins per Bus und Spreedampfer kennenzulernen. Die Gegend rund um den Potsdamer Platz, die Philharmonie und die Neue Nationalgalerie erkundete man natürlich zu Fuß.

Ein wenig erschöpft von den vielen Eindrücken, aber glücklich und rundherum zufrieden kehrten die Gäste Ehrmanns nach vier Tagen an den Niederrhein zurück.