Die SPD Krefeld trauert um Helmut Machost

Helmut Machost. Foto: Gerda Schnell
Helmut Machost

"Mit Helmut Machost, der jetzt im Alter von fast 92 Jahren gestorben ist, verlieren wir einen verdienten Sozialdemokraten und allseits geschätzten Bürger dieser Stadt. Der ehemalige Polizist, den in Krefeld jeder kannte und mochte, ist mit Leib und Seele Sozialdemokrat und ein leidenschaftlicher Karnevalist gewesen. Ihm gilt unsere Anerkennung und unser ganz besonderer Dank", sagt Uli Hahnen MdL, stellvertretender Parteivorsitzender und Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld."Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seiner Ehefrau Ursula. Wir werden nie vergessen, welch tolles Prinzenpaar Helmut und Uschi Machost in der Session 1990/91 abgegeben haben".

Helmut Machost war von 1961-1970 Mitglied des Rates der Stadt Krefeld. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes, der Ratsehrenplakette und der Ehrenplakette der Internationalen Polizei-Assoziation. Sein Engagement für den Krefelder Karneval wurde ebenfalls mit zahlreichen Ehrentiteln belohnt.

Helmut Machost lebte lange in Gartenstadt, gründete dort den Bürgerverein und war über Jahre dessen Vorsitzender. 1972 ist er mit seiner Ehefrau auf den Braunsweg in Königshof gezogen. Auch dort engagierte er sich mit ganzer Kraft im Bürgerverein. Jahrzehntelang betreute er darüber hinaus die Krefelder Polizei-Pensionäre.