Angela Schoofs ist neue Leiterin der Arbeitsagentur Mönchengladbach

Angela Schoofs. Foto: Gerda Schnell
Angela Schoofs

Angela Schoofs, die nach 20jähriger Ratstätigkeit am 14. Januar 2010 im Rittersaal der Burg Linn im Beisein zahlreicher SPD-Weggefährten feierlich verabschiedet und mit der Stadtältestenwürde sowie dem goldenen Stadtring ausgezeichnet wurde, ist jetzt auf der beruflichen Karriereleiter ganz oben angekommen. Seit dem 1. Januar 2013 ist sie Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mönchengladbach.

Die SPD Krefeld gratuliert herzlich und wünscht Angela Schoofs viel Erfolg in dieser verantwortungsvollen Funktion.

Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlichte am 3. Januar 2013 folgenden Kommentar:

Erfahrene Führungspersönlichkeit führt die Agentur für Arbeit Mönchengladbach in die Zukunft; ihre wichtigsten Herausforderungen: demografischer Wandel und Fachkräftesicherung

Ihr neuer Arbeitsplatz ist für sie gewohntes Terrain, nicht nur von den Themen. Angela Schoofs setzte bereits Akzente in der Arbeitsagentur Mönchengladbach. Von 1997 bis 2004 war sie hier Abteilungsleiterin in der Arbeitsvermittlung und Arbeitsberatung. Seit 1987 steht die studierte Volkswirtin im Dienste der Bundesagentur für Arbeit. In ihrer langjährigen Laufbahn arbeitete die jetzt 56-Jährige in unterschiedlichen Führungsfunktionen. Nach ihren beruflichen Stationen als Referentin in der Regionaldirektion in Düsseldorf und als Abteilungsleiterin in den Agenturen für Arbeit in Oberhausen und Mönchengladbach verantwortete Angela Schoofs von 2004 bis 2007 die operativen Geschäfte der Agentur für Arbeit Aachen.

Versiert mit Arbeitsmärkten im Strukturwandel

Mit Arbeitsmärkten im Strukturwandel kennt sich Angela Schoofs bestens aus: Von 2007 bis Juni 2012 leitete die versierte Expertin die Agentur für Arbeit Duisburg. Auch die Reformprozesse innerhalb der Bundesagentur begleitete Angela Schoofs mit ihrem fachlichen Knowhow. Im vergangenen halben Jahr beteiligte sie sich maßgeblich an der Neuorganisation der Bundesagentur für Arbeit in Nordrhein-Westfalen. Dazu gehörten die Fusionen von Arbeitsagenturen und die Neugründung der Mettmanner Arbeitsagentur. Herausforderungen, die Angela Schoofs gerne angenommen hat: „In einem sich wandelnden Arbeitsmarkt muss sich auch die Bundesagentur für Arbeit stetig bewegen und verbessern. Dies ist Voraussetzung, die kommenden Herausforderungen gemeinsam mit Kommunen, Unternehmen und Institutionen erfolgreich zu bewältigen.“

Netzwerkarbeit steht deshalb ganz oben auf der Agenda der neuen Agenturchefin.„Wir haben hier eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Arbeitsmarktpartnern, die ich pflegen und ausbauen möchte“, sagt Angela Schoofs. „Diese Zusammenarbeit ist die Basis, um den drängenden Themen „Demografischer Wandel“ und „Fachkräftesicherung“ zu begegnen.“

Sicher wird Angela Schoofs auch künftig in der Stadt Mönchengladbach und im Rhein-Kreis Neuss wichtige Akzente setzen: „Ich freue mich auf diese Aufgabe. Und sehe ihr mit großem Respekt, aber auch mit Zuversicht entgegen.“