Großer Festakt in Leipzig zum 150. Geburtstag der Sozialdemokratischen Partei Deutschland

v.l. Frank Meyer, Ina Spanier-Oppermann MdL, Hans Butzen und Benedikt Winzen
v.l. Frank Meyer, Ina Spanier-Oppermann MdL, Hans Butzen und Benedikt Winzen im Gewandhaus Leipzig

Der Einladung zum großen Festakt in Leipzig aus Anlass des 150-jährigen Bestehens der Sozialdemokratischen Partei Deutschland waren neben der Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann auch der Krefelder Parteivorsitzende und Bürgermeister Frank Meyer gefolgt, ebenso Bundestagskandidat Benedikt Winzen und nicht zuletzt Ratsherr Hans Butzen, der die Jubiläumsfeierlichkeiten in der Seidenstadt verantwortlich vorbereitet.

"Es ist ein unglaublich spannender und emotionaler Tag, den ich hier erleben darf und ich bin stolz darauf, Mitglied in dieser traditionsreichen Partei zu sein", kommentiert Ina Spanier-Oppermann MdL die Ereignisse rund um das Fest. Am 23. Mai 1863 hat Ferdinand Lassalle in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) gegründet; dies gilt als Geburtsstunde der Sozialdemokratischen Partei Deutschland. Nun jährte sich dieses Ereignis zum 150. Mal und wurde in Leipzig mit 1600 Gästen gefeiert.

Benedikt Winzen zeigt sich ebenso beeindruckt: "Das ist wie Geschichte zum Anfassen und ich stimme voll und ganz mit unserem Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel überein: Die SPD ist das Rückgrat der deutschen Demokratie."

Hannelore Kraft hatte den Festakt im fast schon überfüllten Leipziger Gewandhaus eröffnet. Nach bewegenden Reden von Bundespräsident Gauck, Sigmar Gabriel und Francois Hollande mischte sich die Prominenz gutgelaunt unter die begeisterten Gäste im Foyer des Gewandhauses. Viele zog es auch zum Bürgerfest in der Leipziger Innenstadt, denn als sei das Wetter Sozialdemokrat, hatte es der SPD pünktlich zum Geburtstag blauen Himmel und Sonnenschein beschert. Gute Aussichten für die nächsten 150 Jahre.