Siegmund Ehrmann und die SPD Mitte werben mit Rosen um Wählerstimmen

v.r. MdB Siegmund Ehrmann, Anke Drießen-Seeger, Klaus Seeger, Gerda Schnell, Annemarie Szava, Björn Rüsing. Foto: Günter Holthoff
v.r. MdB Siegmund Ehrmann, Anke Drießen-Seeger, Klaus Seeger, Gerda Schnell, Annemarie Szava, Björn Rüsing
Auch der eine oder andere Mann freut sich über eine Rose oder wahlweise über einen Kugelschreiber. Foto: Günter Holthoff
Auch der eine oder andere Mann freut sich über eine Rose oder wahlweise über einen Kugelschreiber

"Das ist doch bestimmt Ihr Zwillingsbruder", meinte eine ältere Dame verblüfft, als Siegmund Ehrmann MdB ihr am 6. September auf dem Westwall-Markt einen Flyer mit seinem Portrait überreichte. Erst nach einer ganzen Weile war sie bereit zu glauben, dass es tatsächlich der SPD-Bundestagskandidat höchstpersönlich war, der ihr neben diesem Flyer eine langstielige rote Rose geschenkt hatte. "Ich wähle Sie natürlich", meinte sie. "In meiner Familie haben wir noch nie etwas anderes gewählt als die SPD."

Siegmund Ehrmann war diesmal wieder in Begleitung von Ratsfrau Anke Drießen-Seeger unterwegs, der Vorsitzenden der SPD Krefeld-Mitte. Weitere Mitglieder ihres Ortsvereins trugen neben dem Verteilmaterial und den Rosen auch die knallroten Schirme, die eigentlich Aufmerksamkeit erregen sollen, an die sich aber zumindest die Marktbeschicker inzwischen schon längst gewöhnt haben. Seit mindestens 10 Jahren bedient sich SPD Mitte im Vorfeld zu allen Wahlen dieser auffälligen Hingucker.

Und auch der sympathische Bundespolitiker ist den Marktbeschickern offenbar schon lange kein Unbekannter mehr. Wehe, er geht an einem Stand vorbei, ohne den Männern und Frauen dahinter die Hand zu drücken und wenigstens ein paar Worte mit ihnen zu wechseln! Sie warten förmlich drauf, freuen sich, wenn er sich etwas Zeit für sie und ihre Anliegen nimmt und wünschen ihm auch diesmal viel Glück.

Wenn es nach den äußerst positiven Reaktionen dieser Marktleute und ihrer Kunden und Kundinnen geht, so kann Siegmund Ehrmann dem 22. September ganz beruhigt entgegen sehen.