MdL Ina Spanier-Oppermann begrüßt im Landtag zahlreiche Gäste aus Krefeld

MdL Ina Spanier-Oppermann (links) mit Vertretern des Bürgervereins Oppum
MdL Ina Spanier-Oppermann (links) mit Vertretern des Bürgervereins Oppum
MdL Ina Spanier-Oppermann (links) mit Mitgliedern der AG Krefelder Bürgervereine
MdL Ina Spanier-Oppermann (links) mit Mitgliedern der AG Krefelder Bürgervereine

"Es ist mir wichtig, mit den Krefelder Bürgern in persönlichem Kontakt zu bleiben und darüber hinaus möglichst vielen von ihnen zu ermöglichen, Politik hautnah zu erleben", erklärt Ina Spanier-Oppermann, die sich darüber freute, gleich nach der parlamentarischen Sommerpause ihre ersten Besucher im Landtag begrüßen zu können.

Es waren drei ganz unterschiedliche Gruppen aus Krefeld, die der Einladung ihrer Landtagsabgeordneten zu einer Visite in Düsseldorf Folge geleistet haben. Zum einen handelte es sich um aktive Gewerkschafter, zum anderen um eine Nachbarschaftsgemeinschaft aus Oppum und schließlich um Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Krefelder Bürgervereine.

"Gelegentlich staunen meine Landtagskollegen ein bisschen, wenn ich schon wieder mit Besuchern im Schlepptau durch den Landtag ziehe. Aber das bereitet mir sehr viel Freude und ich bekomme durch den unmittelbaren Kontakt zu den Bürgern viele wertvolle Informationen", meint die engagierte SPD-Landtagsabgeordnete.

Neben einem Besuch auf der Gästetribüne des Plenarsaals und einer Führung durch den Landtag, die entweder von Mitarbeitern des Besucherdienstes oder von Ina Spanier-Oppermann selbst begleitet wird, besteht stets auch die Möglichkeit zu einer Diskussionsrunde mit der Abgeordneten. Dabei werden die unterschiedlichsten Themen freimütig angesprochen. Dazu Spanier-Oppermann: „Ich stelle mich allen Fragen und bin für Anregungen immer dankbar, ganz gleich, ob es sich um Themen aus der Kommunalpolitik, der Landes- oder der Bundespolitik handelt."