Linner Shanty-Chor singt für den Landtag

In ihrer traditionellen Tracht, nämlich mit blau-weiß streiften Hemden und rotem Halstuch sowie Schiffermützen auf dem Kopf, statteten die Mitglieder des Shanty-Chors aus Krefeld-Linn jetzt "ihrer" Abgeordneten Ina Spanier-Oppermann einen Besuch im Landtag ab.

Die 40 Mann starke Truppe verbrachte einen interessanten und informativen Nachmittag im Zentrum der nordrhein-westfälischen Politik. Neben einer begleiteten Führung durch das Gebäude konnten die Besucher der laufenden Plenarsitzung lauschen und die Landespolitik hautnah erleben. Anschließend stellte sich Ina Spanier-Oppermann MdL den Fragen ihrer Gäste und stand ihnen über eine Stunde lang Rede und Antwort.

Nach der anschließenden Kaffeepause stellten sich die Chormitglieder spontan mit ihren Instrumenten auf die große Treppe der Bürgerhalle und brachten dem Landtag in guter Seemanns-Tradition ein Ständchen. Damit begeisterten sie nicht nur „ihre“ Abgeordnete, sondern auch zahlreiche weitere Mitglieder des Landtags. Einige der Zuhörer – unter ihnen auch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Minister Michael Groschek – gesellten sich sogar für eine Weile zu der gutgelaunten Truppe aus Linn und sangen und schunkelten ein bisschen mit.

Offenheit und Spontanität der Abgeordneten, des Ministers und der Ministerpräsidentin sorgten dafür, dass die Sänger einen hervorragenden Eindruck von ihrem Besuch mit in ihre Heimatstadt nehmen konnten.

Auf dem Foto nehmen die Mitglieder des Shanty-Chors ihre Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann in ihre Mitte.