Mit roten Eiern das Osterwochenende einläuten und auf die Kommunalwahl am 25. Mai hinweisen

Hier freut sich sogar Uli Hahnen MdL (rechts) über ein rotes Osterei
Mit roten Ostereiern in der Innenstadt unterwegs: Die SPD Krefeld-Mitte
Mit roten Ostereiern in der Innenstadt unterwegs: Die SPD Krefeld-Mitte

Ostersamstag, strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und nur noch fünf Wochen bis zum Wahlmarathon am 25. Mai! Überall in Krefeld verteilen Sozialdemokraten rotgefärbte Eier an die Passanten, so auch in der Stadtmitte.

In diesem Jahr sind es natürlich die fünf Ratskandidaten der SPD Mitte, Anke Drießen-Seeger, Gregor Waschau, Halide Özkurt, Björn Rüsing und Julian Seeger, die die Gelegenheit nutzen, den Bürgern neben dem gefärbten Ei auch ihren Flyer zu überreichen und sie zu bitten, sich an den Wahlen Ende Mai zu beteiligen.

Eigentlich handelt es sich um einen alten Brauch: Die Ostereier symbolisieren das neue Leben, das die Eierschale immer wieder durchbricht, und dabei spielen rote Eier eine besondere Rolle. Rot gilt als die Farbe des Lebens und der Liebe. Rot ist aber auch die Farbe der Sozialdemokratie, und für den Ortsverein Mitte ist es mittlerweile liebgewordene Tradition geworden, die Mitbürger kurz vor Ostern mit roten Eiern zu beschenken.

Auf dem ersten Foto von links nach rechts: Annemarie Szava, Dietmar Bongardt, Halide Özkurt mit ihren Kindern, Björn Rüsing, Claus Minwegen, Julian Seeger, Dorle Schmitz und Anke Drießen-Seeger

Auf dem zweiten Foto von links nach rechts: Björn Rüsing, Julian Seeger, Anke Drießen-Seeger, Uli Hahnen MdL