Ratskandidatin Simone Klein ist neue Vorsitzende der AsF Krefeld

Simone Klein
Simone Klein

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Krefeld hat jetzt turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Die Spitze ist seit Mittwoch dieser Woche deutlich verjüngt. Der neuen Vorsitzenden Simone Klein (36) stehen Judith Nüßler (31) und die 16jährige Schülerin Melike Davarci als Stellvertreterinnen zur Seite.

Zudem gehören Eva Staudacher, Petra Kossowski, Ina Spanier-Oppermann, Ruth Esser-Rehbein, Gisela Klaer, Gabriele Mörchen, Sabrina Bethge, Stefanie Leurs, Carmen Pelmter und Petra Freining dem neuen Vorstand als Beisitzerinnen an.

Die AsF hat sich für die anstehenden zwei Jahre viel vorgenommen. "Zunächst wollen wir uns im Kommunalwahlkampf engagieren und mithelfen, dass möglichst viele Wahlkreise von unseren SPD-Kandidaten und -kandidatinnen direkt geholt werden. Dann steht die unerträglich hohe Arbeitslosigkeit von Frauen in Krefeld ganz oben auf unserer Agenda. Wir müssen Lösungen entwickeln, wie wir Frauen, die an Altersarmut leiden oder davon bedroht sind, unterstützen können", so die neue Vorsitzende Simone Klein.

Auch der Straßenstrich auf der Ritterstraße und die schlimme Situation der Prostituierten beschäftigt die engagierten Frauen. In ihrer ersten Vorstandssitzung am 29. April werden sie hierzu ihre bereits begonnenen Gespräche mit Betroffenen und Helfern weiterführen.

Interessierte SPD-Frauen sind herzlich eingeladen, an dieser Sitzung teilzunehmen. Sie findet am Dienstag, 29. April, um 19:00 Uhr im Josef-Hellenbrock-Haus, Südwall 38, statt.