Frühjahrsputz und Blumenpflanzaktion – Bockum glänzt wieder

v.l. Petra Kossowski, Elisabeth Schuster, Robin Leger, Thorsten Follmer, Judith Nüßler, Oliver Leist
v.l. Thorsten Follmer, Ina Spanier-Oppermann MdL, Oliver Leist, Judith Nüßler, Robin Leger, Petra Kossowski, Uli Hahnen MdL, Elisabeth Schuster, Margret Leist

Auch in diesem Frühjahr hat die SPD das Zentrum von Bockum in Zusammenarbeit mit der GSAK von Unrat befreit. Beginnend am Bockumer Platz, der von den Organisatoren des großen Maifestes erfreulich sauber hinterlassen worden war, ging es mit Schippe, Besen, Picker und Abfallsäcken durch die Wittensgasse und den Goldsteinweg bis hin zum Schützenplatz. Diesmal haben die fleißigen Sammler neben vielen Kleinigkeiten, mit denen immerhin mehrere Säcke gefüllt werden konnten, eine Stereoanlage, eine Mikrowelle und einen Autospoiler gefunden und „geborgen“. Insgesamt habe sich die Situation gegenüber früheren Jahren etwas gebessert, konstatierte Oliver Leist, Ortsvereinsvorsitzender und Ratskandidat, befriedigend sei der Zustand jedoch immer noch nicht. Die Mühen der eifrigen Sozialdemokraten wurde zum guten Schluss in der Gaststätte „SALUT“ auf der Buschstraße je nach Vorliebe mit einem leckeren Wein oder einem kühlen Bierchen belohnt.

Blumen für alle anstelle von Wahlkampfgeschenken für einige

Auf die begehrten Kugelschreiber konnte natürlich nicht verzichtet werden, aber darüber hinaus haben die Bockumer Sozialdemokraten in diesem Jahr so gut wie kein Geld für Wahlkampfgeschenke ausgegeben. Sie haben ihr Erspartes stattdessen in eine Maßnahme gesteckt, die allen Bürgern ihres Stadtteils und deren Besuchern zugute kommt: Bei strahlendem Sonnenschein pflanzten sie gemeinsam mit ihren SPD-Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann und Uli Hahnen rote Begonien und weißes Steinkraut in das große Beet am Bockumer Platz.

Bisher hatte die Stadt immer für die Verschönerung dieses Platzes gesorgt, aber in Zeiten des Nothaushalts sind sowohl die Blumen als auch deren Pflege den von oben verordneten Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen. Noch im letzten Jahr hatte das Grünflächenamt mit lauter Blümchen den Namen „BOCKUM“ ins Beet gezaubert, das haben die Genossen jetzt erfolgreich nachgemacht. Die beiden Landtagsabgeordneten haben die Aktion übrigens nicht nur mit Spaten und Rechen unterstützt, sondern gemeinsam mit Siegmund Ehrmann MdB auch mit einem beachtlichen finanziellen Zuschuss.

Als Ortsvereinsvorsitzender Oliver Leist den Blumen einen Tag nach der Pflanzaktion Wasser geben wollte, stellte er zu seiner Freude fest, dass sich Bockumer Bürger bereits vorbildlich um das Beet gekümmert hatten.