Zum Parteijubiläum ehrt die SPD Krefeld ihr großes Vorbild Willy Brandt

Schild "Willy-Brandt-Platz" mit Bernd und Frank
Bernd Scheelen und Frank Meyer mit dem Schild auf dem Willy-Brandt-Platz

Ein Namensschild zum Gedenken an Willy Brandt ist jetzt endgültig auf dem nach dem großen Sozialdemokraten benannten Platz aufgestellt worden. Die Spende aus der Nirosta-Lehrwerkstatt wurde von der Krefelder Baufirma Kickartz im Auftrag der SPD Krefeld montiert und fest im Boden verankert.

Wenige Tage vor der Feier zum 150. Jubiläum der Krefelder SPD freut sich Parteivorsitzender Frank Meyer sehr darüber: „Willy Brandt hat Deutschland zum Besseren verändert und ist auch heute noch vielen Menschen ein Vorbild. Wir ehren ihn mit diesem Namensschild gerne, gerade in den Tagen unseres örtlichen Parteijubiläums.“ Gemeinsam mit dem Initiator des Projektes, dem ehemaligen Krefelder Bundestagsabgeordneten und langjährigen Krefelder Bürgermeister Bernd Scheelen, war der Kandidat zur Wahl des Oberbürgermeisters bei der Montage vor Ort, um das Schild an seinem Platz auf der Südseite des Hauptbahnhofes zu begrüßen.

„Ich bin selber durch Willy Brandt inspiriert und politisch aktiv geworden“, erinnert sich Scheelen. „Es wurde Zeit, dass auch in Krefeld endlich eine angemessene Würdigung vorgenommen wird. Andere Städte haben das längst getan. Denkmäler zu Ehren des Friedensnobelpreisträgers findet man in zahlreichen europäischen Städten, beispielsweise in Nürnberg, Stockholm, Porto und Warschau.“