Malteser besuchen Ina Spanier-Oppermann im Landtag

Ina Spanier-Oppermann (links vorne) mit ihren Besuchern im Landtag
Ina Spanier-Oppermann (links vorne) mit ihren Besuchern im Landtag

Mitglieder des Malteser Hilfsdienstes e.V. aus Krefeld besuchten jetzt auf Einladung der Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann den Düsseldorfer Landtag.

„Ich möchte mit den Bürgern meiner Heimatstadt in direktem Kontakt bleiben und möglichst vielen ermöglichen, das Zentrum der nordrhein-westfälischen Politik hautnah zu erleben. Natürlich freue ich mich auch auf das gemeinsame Gespräch und bin stets offen für Kritik und Anregungen" erklärt Ina Spanier-Oppermann anlässlich des Besuchs der ersten Gruppe aus Krefeld in diesem Jahr.

Neben einer Führung durch den Landtag und einem Besuch auf der Gästetribüne des Plenarsaals spielt für die Gäste die Diskussionrunde mit ihrer Abgeordneten immer eine besondere Rolle. Hier werden alle Themen angesprochen, die den Gästen auf den Nägeln brennen, gleich, ob es sich um kommunale und lokale handelt oder um solche zur Landes- und Bundespolitik.

Die Gäste beklagten u.a., es seien immer weniger junge Menschen bereit, sich in Vereinigungen wie der ihren zu engagieren. Gerade für Vereine, die auf ehrenamtliche Helfer angewiesen sind, sei das ein großes Problem. Ina Spanier-Oppermann bestätigte, dass sich dies auch mit ihren eigenen Erfahrungen decke. Sie sei daher froh, dass die Landesregierung das Ehrenamt verstärkt fördere.

Nach der Erörterung verschiedener anderer Themen verabschiedeten sich die Besucher und bedankten sich herzlich für den interessanten und informativen Vormittag.