Landtagsabgeordnete besucht die Bürgerinitiative Rund um St. Josef e.V.

V.l.n.r.: Ina Spanier-Oppermann MdL, Gudrun Tiefers-Sahafi und Jürgen Ströhmann

Die Krefelder Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann besuchte heute die Bürgerinitiative Rund um St. Josef e.V., die seit den 1970er Jahren im Josefsviertel, in der südwestlichen Innenstadt Krefelds erfolgreich tätig ist und informierte sich über die vielfältige Arbeit vor Ort im Viertel und über die Integrationsleistungen über die Stadtteilgrenzen hinaus.
Im Gespräch mit Gudrun Tiefers-Sahafi und Jürgen Ströhmann aus dem Bereich Familien- und Weiterbildungsstätte bedankten sich beide für die Unterstützung der Abgeordneten bei der Generierung der Fördermittel und mahnten gleichzeitig an, dass besonders im Bereich Jugend und Familie nicht mehr gespart werden dürfe. Spanier-Oppermann, die seit Mittwoch Vorsitzende Jugendhilfeausschuss in Krefeld ist, betonte, dass die früh ansetzende Präventionspolitik des Landes auch in Krefeld auf der Tagesordnung steht. Zudem hob die Abgeordnete die herausragende und beispielhafte Leistung der Bürgerinitiative in der Jugend- und Stadteilarbeit, sowie in der Familien- und Integrationsarbeit hervor.
Auch die Themen, Kibiz-Finanzierung, Ganztag an Schulen und bürokratische Hürden wurden besprochen und Spanier-Oppermann versprach die Anregungen mit in ihre politische Arbeit in Krefeld und Düsseldorf zu nehmen.
In der Bürgerinitiative sind weit über 100 Mitglieder und Mitarbeiter in verschiedenen Arbeitsbereichen tätig. Als konfessionell und politisch ungebundene paritätische Einrichtung nimmt die Bürgerinitiative vielfältige soziale und kulturelle Aufgaben im Josefviertel und darüber hinaus wahr. Seitens des Landes NRW wird die Bürgerinitiative unter anderem mit Geldern aus dem Landesförderprojekt „NRW hält zusammen – für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung“ gefördert.

Weitere Informationen über die Bürgerinitiative unter:
http://bi-krefeld.de/