Ina Spanier-Oppermann MdL: Stiftung Wohlfahrtspflege NRW fördert Psychosoziale Hilfe Krefeld e. V. mit 641.400 Euro

Ina Spanier-Oppermann, MdL
Ina Spanier-Oppermann, MdL

„Eine gute Nachricht erreichte die Krefelder Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann am Rande der heutigen Plenarsitzung in Düsseldorf: Ein Projektantrag der Psychosoziale Hilfe Krefeld e. V. über rund 641.400 Euro wurde in der gestrigen Sitzung der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW bewilligt“.

Wenn alle Fördervoraussetzungen stimmen, kann mit der Errichtung des Verbindungstraktes sowie dem barrierefreien Um- /Anbau des SPZ bald begonnen werden.
„Ich freue mich für alle Mitarbeiterinnen und Unterstützerinnen und Unterstützer, die seit geraumer Zeit Erwachsenen, mit einer psychischen Behinderung oder seelischen Erkrankung aus dem Raum Krefeld helfen, so Spanier-Oppermann.

Die Psychosoziale Hilfe Krefeld e. V. ist als gemeinnütziger Verein der Träger des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ).
Die durch das SPZ geleisteten Hilfen sollen Menschen mit psychischen Krankheiten und Behinderungen bei der Strukturierung des Alltags unterstützen, ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft fördern, die psychische und soziale Stabilisierung durch geeignete Angebote unterstützen, Hilfen bei psychischen Krisen anbieten, eine als sinnvoll erlebte Beschäftigung oder Tagesgestaltung ermöglichen, den Vorrang ambulanter und teilstationärer vor stationären Hilfen sicherstellen, psychiatrische Krankenhausaufenthalte vermeiden bzw. verkürzen sowie Erwerbstätigkeit unterstützen.

Weitere Informationen zum SPZ unter: http://www.spz-krefeld.de/