SPD Krefeld und Tönisvorst fällt Entscheidung – Ina Spanier-Oppermann und Benedikt Winzen als Kandidaten für die Landtagswahl 2017 gewählt. SPD Krefeld und SPD Tönisvorst gehen gemeinsam in den Wahlkampf.

Ralph-Harry Klaer, Benedikt Winen, Ina Spanier-Oppermann, Helge Schwarz und Uwe Leuchtenberg (vlnr), Foto: Dietbert Wendler
Ralph-Harry Klaer, Benedikt Winzen, Ina Spanier-Oppermann, MdL, Helge Schwarz und Uwe Leuchtenberg

Mehr als 130 Sozialdemokraten aus Krefeld und Tönisvorst kürten am Samstag den 18.06.2016 ihre Kandidaten zur Landtagswahl 2017. Nach dem Ralph-Harry Klaer, SPD Vorsitzender Krefeld, die Versammlung eröffnete, hielt Frank Meyer eine politisch ausgewogene Rede. Der Oberbürgermeister ging er auf die große Bedeutung der Landespolitik ein, welche einen großen Stellenwert bei der Finanzierung von Kommunen einnimmt. Ganz gleich, ob es eine kreisfreie oder eine kreisgebundene Stadt sei, die jetzige kommunal-freundliche Landesregierung eröffne den Kommunen Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Amtsinhaberin und Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann wurde mit 87 % wieder für den Wahlkreis 48 (Krefeld II) aufgestellt. In ihrer Bewerbungsrede verwies sie auf die Erfolge der Landesregierung in den letzten 4 Jahren. Spanier-Oppermann hob hervor, dass ein außergewöhnliches Land wie NRW auch eine dazu passende Regierung benötigt. „Es kann doch nicht sein, dass nun Gründe erfunden werden, damit NRW schlecht geredet wird.“ Dies war ein deutlicher Hinweis auf Armin Laschet von der CDU. Ihr liegt besonders die finanzielle Stärkung der Kommunen in NRW am Herzen. Eindrucksvoll führte sie die gestiegenen Zuwendungen an die Kommunen insbesondere nach Krefeld an.

Für den Wahlkreis 47 (Krefeld I – Viersen III) standen zwei Kandidaten zur Wahl. Nach einer emotionalen und eindrucksvollen Rede von Uwe Leuchtenberg aus Tönisvorst, der auch ausführlich aus seiner politischen Vergangenheit redete, gab einen großen Applaus. Der Krefelder SPD-Fraktionsvorsitzende Benedikt Winzen warb in seiner Vorstellungsrede mit seinen Leistungen in der Kommunalpolitik und stellte die soziale Gerechtigkeit im Land in den Mittelpunkt seiner Rede. Dabei führte er auf, dass gut ausgestattete Kindergärten und Schulen als auch gute berufliche Ausbildung nur mit einer soliden Finanzierung einhergehen.
Die Delegierten wählten Benedikt Winzen (39 Stimmen) mehrheitlich zum Kandidaten für die Landtagswahlen und Uwe Leuchtenberg (27 Stimmen) gratulierte als erster im Saal.

Zum Abschluss stellt der SPD Vorsitzende Ralph-Harry Klaer fest, dass die SPD im Wahlkampf so gut zusammenarbeitet, wie die Sitzungsleitung, welche aus Genossen der SPD Krefeld und der SPD Tönisvorst besteht. Die beiden Vorsitzenden Ralph-Harry Klaer (SPD Krefeld) und Helge Schwarz (SPD Tönisvorst) haben am Ende der Veranstaltung noch einmal bekräftigt, dass sie gemeinsam in den Wahlkampf starten, und zwar ab Montag.