SPD stellt Nicole Specker für den Bundestag auf

Ralph-Harry Klaer, Vorsitzender der SPD Krefeld, Nicole Specker, Bundeskandidatin für den Wahlkreis Krefeld I - Neuss II, Daniel Rinkert, Vorsitzender der SPD im Rhein-Kreis-Neuss

Nicole Specker von den SPD Delegierten des Rhein-Kreis Neuss und Krefeld endgültig für den Bundestag nominiert. Krefelder SPD hat ihre Kandidaten für den Landtag und den Bundestag nun komplett aufgestellt. SPD des Rhein-Kreis Neuss wird kommende Woche komplett sein.

Lockere Atmosphäre bei den Sozialdemokraten, die sich in der Halle 9 des „JuCa“ in Meerbusch getroffen hatten. Es galt die Bundestagskandidatin für Meerbusch, Korschenbroich, Kaarst, Jüchen und den Krefelder Süden zu küren.
Schon vorher hatten sich die SPD-Vorstände der Unterbezirke Krefeld und des Rhein-Kreis Neuss mit großer Mehrheit für Nicole Specker ausgesprochen. Nun waren die Delegierten zusammengekommen, um die Empfehlung in eine gesetzlich vorgeschriebene Nominierung zu bringen.

Daniel Rinkert (SPD Rhein-Kreis Neuss) und Ralph-Harry Klaer (SPD Krefeld) warben in Ihren Grußworten für die Gewerkschafterin Nicole Specker. Nicole Specker ist seit 25 Jahren in der SPD und arbeitet im Betriebsrat der Covestro Deutschland AG im Chempark Krefeld-Uerdingen.

In ihrer kämpferischen Rede setzte Nicole Specker auf die Themen Arbeit, Bildung und Rente. "Man sagt „Armut ist keine Schande,“" führte Nicole Specker aus, "aber Armut in Deutschland, das ist eine Schande". Dabei ging sie insbesondere auf die wirtschaftliche Bedeutung des Mindestlohnes ein.

Nach lang anhaltendem Schlussapplaus schritten die Delegierten zur Wahl der einzigen Kandidatin. Nicole Specker erhielt 85 Ja Stimmen bei einer Gegenstimme.

Die Krefelder SPD ist nun mit ihrer Kandidatenauswahl komplett. Für den Landtag kandidieren Benedikt Winzen (Krefelder Süden und Tönisvorst) und Ina Spanier-Oppermann (Krefelder Norden). Für den Bundestag kandidieren Elke Buttkereit (Krefelder Norden, Neukirchen-Vluyn) und Nicole Specker (Krefelder Süden und Meerbusch, Korschenbroich, Kaarst und Jüchen).

Die SPD des Rhein-Kreis-Neuss wird am 30.11.2016 auf einer weiteren Konferenz den Kandidaten für Neuss, Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen aufstellen. Nominiert ist der SPD Vorsitzende Daniel Rinkert.