Feuerwehren in NRW erhalten zusätzliche 1,8 Millionen Euro vom Land NRW für die Nachwuchswerbung

Ina Spanier-Oppermann, MdL
Ina Spanier-Oppermann, MdL

„Wir wollen die Kreise und kreisfreien Städte in ihrem Bemühen unterstützen, für Kinder- und Jugendfeuerwehren und das Ehrenamt in der Feuerwehr zu werben“, berichtet die Krefelder Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann heute am Rande des Plenums in Düsseldorf.

„Für Krefeld bedeutet das, dass die Stadt, wenn der Wunsch besteht und letzte Details geklärt sind, einen multifunktionalen Mannschaftswagen beantragen kann. Dieser ist speziell für Werbemaßnahmen der Kinder- und Jugendfeuerwehren ausgerüstet und für den Transport von Kindern geeignet“, so Spanier-Oppermann.

Das Fahrzeug wird multifunktional für zahlreiche Einsatzzwecke ausgerüstet, kann aber auch als Mannschaftstransportwagen genutzt werden. Bei den 1,8 Millionen Euro für NRW handelt es sich um zusätzliche Landesmittel, die nicht über die Feuerschutzsteuer gegenfinanziert werden.

Die Fahrzeuge sind eine weitere Unterstützung der Feuerwehren in unserem Land bei der wichtigen Aufgabe der Nachwuchsgewinnung. Neben den Fahrzeugen gibt es zusätzliche Mittel, mit denen ein Konzept zur Gründung von Kinderfeuerwehren und zur Stärkung der Jugendfeuerwehren übergeben wird. Allgemeines Werbematerial für das Engagement in der freiwilligen Feuerwehr wird ergänzt um die Ideen, die derzeit im Projekt ‚Feuerwehrensache‘ entwickelt werden, so Spanier-Oppermann abschließend“