Lernen wie in der Steinzeit

Juso-Hochschulgruppe: Lernen wie in der Steinzeit

Die Devise an deutschen Hochschulen lautet insbesondere nach der Bologna-Reform „höher, schneller, weiter“. Doch anstatt nach vorn, geht es wieder zurück – steinzeitartige Methoden stehen der Lehre an deutschen Hochschulen ins Haus.

Der Grund dafür: Die Verwertungsgesellschaft (kurz VG) Wort will sich in Zukunft für jede Einzelnutzung der digital abrufbaren Literatur fürstlich bezahlen lassen, das geht aus der Vereinbarung der KMK (Kultusministerkonferenz der Länder) und der VG Wort hervor. Das jedoch stellt einen riesigen Verwaltungsaufwand dar, der von den Hochschulen kaum zu bewältigen ist.

„Der darüber zwischen der KMK und der VG Wort geschlossene Vertrag schlägt die Studierenden, Professorinnen und Professoren als auch die Lehre insgesamt zurück in die wissenschaftliche Steinzeit!“ so Cristian Delgado, Sprecher der JUSO Hochschulgruppe an der Hochschule Niederrhein.
„Wir teilen zwar die Auffassung der KMK, dass die Autorinnen und Autoren der Skripte angemessen entlohnt werden sollen, kritisieren jedoch, dass die getroffene Vereinbarung unpraktikabel und weltfremd ist. Statt konstruktiv auf eine Lösung hinzuarbeiten, hat die VG Wort störrisch auf ihrem Standpunkt beharrt und der KMK somit kaum eine andere Wahl als die Vertragsannahme gelassen. Dies ist selbstverständlich weder partnerschaftlich noch demokratisch.

Für die Hochschule Niederrhein konkret gesprochen gibt es eine praktikable Lösung; es existiert auf dem Campus Mönchengladbach bereits ein Selbstscanner für Bücher. Dort können Studierende ihre Literatur selbst einscannen und somit digital verfügbar machen. Der Scanner ist derzeit jedoch nur zu Testzwecken in Betrieb.
„Vor diesem konkreten Hintergrund lauten unsere Bitte und unser Appell an die Hochschule: Richten Sie permanente Selbstscanner an allen Bibliotheksstandorten ein, damit die Studierenden weiterhin ihrem Studium nachgehen können, ohne stundenlang an den Kopiergeräten stehen zu müssen.“ so Cristian Delgado weiter.