SPD Krefeld startet ins Wahlkampfjahr 2017

Die beiden SPD-Landtagskandidaten, Benedikt Winzen und die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann (vorne rechts), starten gemeinsam mit den SPD-Bundestagskandidatinnen Elke Buttkereit (hinten rechts) und Nicole Specker (vorne links) in den Wahlkampf.
Die beiden SPD-Landtagskandidaten, Benedikt Winzen und die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann (vorne rechts), starten gemeinsam mit den SPD-Bundestagskandidatinnen Elke Buttkereit (hinten rechts) und Nicole Specker (vorne links) in den Wahlkampf.
Die beiden SPD-Landtagskandidaten, Benedikt Winzen und die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann (vorne rechts), starten gemeinsam mit den SPD-Bundestagskandidatinnen Elke Buttkereit (hinten rechts) und Nicole Specker (vorne links) in den Wahlkampf.
Die beiden SPD-Landtagskandidaten, Benedikt Winzen und die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann (vorne rechts), starten gemeinsam mit den SPD-Bundestagskandidatinnen Elke Buttkereit (hinten rechts) und Nicole Specker (vorne links) in den Wahlkampf.

Die Krefelder SPD startet – mit einer fleißigen Biene – in das Wahlkampfjahr 2017. Die Sozialdemokraten nennen ab sofort ein Modell des weltbekannten italienischen Kleintransporters Ape (ital. für Biene) ihr Eigen.

Das italienische Kultgefährt, selbstverständlich in sozialdemokratischem Rot strahlend, nahmen nun die beiden Landtagskandidaten der SPD Krefeld, die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann und der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Krefeld, Benedikt Winzen, von Pasquale Ricci, KFZ-Meister und Inhaber von Motor Meccanica Ricci in Krefeld-Linn, entgegen.

„Es handelt sich hierbei sogar um die letzte in Italien produzierte Ape. Dass dieser kleine Flitzer nun auch noch Genosse der Krefelder SPD ist, freut uns natürlich besonders“, sagt die Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann und ist sich sicher, an den erfolgreichen Oberbürgermeisterwahlkampf, in der die SPD mit einer geliehenen Ape unterwegs war, anknüpfen zu können.

„Wir konnten Pasquale Ricci versichern, dass wir uns gut um diese italienische Schönheit kümmern werden“, hält Landtagskandidat Benedikt Winzen fest. Zugleich betont Winzen die Bedeutung kleiner und mittelständischer Unternehmen, wie dem von Pasquale Ricci, für die Stadt. „Sie bilden das Rückgrat der Krefelder Wirtschaft. Wir setzen uns dafür ein, den hiesigen Arbeitnehmern und Arbeitgebern gute Rahmenbedingungen zu liefern, damit sie ihre Geschäftsideen und ihr Engagement in wirtschaftlichen und persönlichen Erfolg umsetzen können“, so Winzen.

Gemeinsam mit den SPD-Kandidatinnen für den Bundestag, Nicole Specker und Elke Buttkereit, werde man nun hinterm Steuer Platz nehmen und fortan in Krefeld präsent sein.