Siegmund Ehrmann lud zur Muslimkonferenz nach Berlin ein

Muslimkonferenz
Muslimkonferenz
Muslimkonferenz
Muslimkonferenz mit Mustafa Ertürk, Ratsherr, Halde Özkurt, Ratsfrau und Emine Yilmaz, Geschäftsführerin des Internationalen Kulturzentrums

Die SPD-Bundestagsfraktion veranstaltete am 25. Januar 2017 eine Fachkonferenz „Muslime in Deutschland – Wege zur gerechten Teilhabe“ im Deutschen Bundestag, zu der die SPD-Abgeordneten engagierte Muslima und Muslime aus dem Wahlkreis einladen konnten.

Siegmund Ehrmann freute sich, dass die Krefelder Ratsmitglieder Halide Özkurt und Mustafa Ertürk sowie die Geschäftsführerin des Internationalen Kulturzentrums in Moers-Meerbeck, Emine Yilmaz, seiner Einladung gefolgt waren.
Nachdem der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann die Gäste begrüßt hatte, fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wie leben Muslime in Deutschland? Wie gelingt Teilhabe besser?“, statt. Neben der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Aydan Özoğuz, MdB, stellten sich Vertreter Islamischer Verbände und Vereinigungen der Diskussion.
Am Nachmittag gab es fünf Diskussionsforen zu den Themen Muslime in der Arbeitswelt, Dialog der Religionen, politische Partizipation von Muslimen, gute Nachbarschaft im Stadtteil und Zusammenleben im Alltag, deren Ergebnisse in einem großen Abschlussaustausch vorgetragen wurden.
Siegmund Ehrmann verabredete mit seinen drei Gästen aus dem Wahlkreis das Gespräch in der Heimat fortzusetzen.