Kein Weltuntergang, stattdessen Politik im Jazzkeller – Debatte über WZ-Umfrage-Ergebnisse in Krefeld-Mitte

Gerda Schnell, Bezirksvorsteherin Krefeld-Mitte

Für den kommenden Dienstag ist ausnahmsweise mal nicht der Weltuntergang, sondern vielmehr eine „Debatte“ über Ergebnisse einer Umfrage der Westdeutschen Zeitung angesagt.

Eingeladen zur Diskussion sind Vertreter des Handels, der Wohnungswirtschaft, der Bürgervereine und der Politik. Und das im altehrwürdigen Jazzkeller, Lohstraße 92, in dem Politisches normalerweise eher tabu ist. Das Ganze beginnt um 18:30 Uhr und ist öffentlich. WZ-Redaktionsleiter Michael Paßon wird moderieren.

In dieser ersten einer ganzen Serie von derartigen Veranstaltungen soll es um die Ergebnisse im Bezirk Krefeld-Mitte gehen. Daher ist unser Vorstandsmitglied Gerda Schnell in ihrer Funktion als Bezirksvorsteherin eingeladen worden, im Podium mitzudiskutieren.

Die Westdeutsche Zeitung Krefeld hat dazu am 25. Mai 2017 eine Artikel veröffentlicht und die Bürger, „die es angeht“, zur Diskussion eingeladen.