Willi Wahl verstorben

Im Alter von 91 Jahren ist unser früherer Krefelder Oberbürgermeister Willi Wahl am Dienstag verstorben. Willi Wahl füllte das höchste Amt der Stadt zwischen 1989 und 1994 aus, zuvor war er bereits fünf Jahre lang Bürgermeister und 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Er war seit 1959 – und damit über 60 Jahre – Mitglied der SPD. Mitglied der IG Metall war er seit 1949 und damit sogar seit 70 Jahren.

Die tiefe Verbundenheit zu seiner Heimatstadt und der unermüdliche Einsatz für die Belange der Krefelderinnen und Krefelder drückten sich über Jahrzehnte in seiner vielfältigen politischen Tätigkeit und seinem sozialen Engagement aus. Mit kurzer Unterbrechung wirkte er mehr als 20 Jahre lang im Stadtrat und in zahlreichen Fachausschüssen. Von 1979 bis 1984 war er außerdem Bezirksvorsteher in Fischeln.

Nach dem Tod von Willi Wahl hat Oberbürgermeister Frank Meyer am Rathaus Trauerbeflaggung angeordnet. Darüber hinaus möchte er mit einer Gedenkfeier an das Leben und Wirken des ehemaligen Stadtoberhauptes erinnern. „Der Tod von Willi Wahl trifft mich auch persönlich. Als ich politisch aktiv wurde, war er Krefelds Oberbürgermeister und hat meine Vorstellung von Kommunalpolitik stark beeinflusst. Bei meiner täglichen Arbeit als Oberbürgermeister stoße ich bis heute auf seine Spuren: Diese Spuren lassen mich im Ansatz ermessen, was er für seine Heimatstadt Krefeld bewirkt hat und wie seine Impulse und Initiativen die Jahrzehnte überdauert haben. Willi Wahl war ein echter Krefelder Jung‘ vom allerbesten Schlag und in der Nachkriegszeit eine der prägenden Persönlichkeiten für unsere Stadt“, erklärte Oberbürgermeister Frank Meyer.